Direkt zum Inhalt

Klimaschutz

Wir sind in einer Branche unterwegs, in der wir heute noch auf langlebiges Kartenmaterial angewiesen sind. Trotz dass die Ökobilanz einer vielfach genutzten und langfristig verwendeten Plastikkarte besser ist als die von Strohhalmen, Plastikbesteck & Co, möchten wir wir den Nachhaltigkeitsaspekt deutlich in den Fokus unserer Arbeit rücken.

Die Plastikkartenhersteller verfolgen bei diesem Thema verschiedene Ansätze. Wir haben uns alle ganz genau angesehen:

Biokarten

Vorteile:

  • genauso robust und langlebig wie PVC-Karten
  • zu 100% biologisch abbaubar

 

Nachteile:

  • kommerzielle Kompostieranlagen arbeiten mit einer Verweildauer von bis zu einem Monat - die Biokarte benötigt aber ca. 40 Monate
  • biologisch abbaubar ist sie daher nur auf dem heimischen Komposthaufen
  • die Kosten sind - je nach Auflage - bis zu 3 x so hoch wie bei Standard-PVC

Holzkarten

Vorteile:

  • nachwachsender Rohstoff
  • biologisch abbaubar

 

Nachteile:

  • Holzkarten sind mit 1,5 mm doppelt so dick wie Standard-Scheckkarten
  • unterschiedliche optische Anmutung von Karte zu Karte
  • Qualität des Druckbildes schlechter als bei PVC-Karten
  • brechen leichter
  • Kosten liegen 3 x bis 5 x so hoch wie bei Standard PVC

PET-G Karten

Vorteile:

  • recyclingfähiges Material
  • können über die Wertstofftonne entsorgt werden
  • 50% Aufpreis im Vergleich zu anderen Alternativen noch überschaubar 

 

Nachteile:

  • Entsorgung über Wertstofftonne zwingend erforderlich
  • Fehlerquote in Mülltrennungsanlagen aufgrund geringer Größe der Karten sehr hoch. Sehr oft wird die Karte daher nur der einfachsten Verwertungsform zugeführt, der thermischen Energierückgewinnung durch Verbrennung - also kein echtes Recyling

Kartonkarten

Vorteile: 

  • zu 100% biologisch abbaubar
  • kein Aufpreis
  • gute Alternative bei kurzfristiger Nutzung (z.B. Events) - bieten wir auch stets an 

 

Nachteile: 

  • keine längerfristige Nutzung möglich

Fazit 

Die auf dem Markt befindlichen Alternativen sind bei genauerer Betrachtung keine. Für uns ist aber klar: wir werden unsere Produktion sofort vollständig umstellen, sobald die Industrie eine echte Alternative anbieten kann. 

Bis dahin haben wir uns vorgenommen, einen ökologischen Beitrag zu leisten. Wir lassen in Abhängigkeit von der Kartenbestellmenge als Klimausgleich Bäume pflanzen. 

Und das meinen wir ernst! Geprüft und testiert durch einen Wirtschaftsprüfer!